"Was unaussprechlich geworden ist, bleibt doch berührbar" 

Als Grundschullehrerin, Sonderpädagogin und Mutter zweier Kinder liebe ich das bunte Treiben inmitten einer Kinderschar. Jeder Tag ist anders und fordert ein offenes Herz und einen flexiblen Geist, um den unzähligen Situationen, die so ein Tag offenbart, achtsam zu begegnen. In dieser Achtsamkeit treffen sich meine Tätigkeiten als Pädagogin und Shiatsu Praktikerin auf wunderbare Art und Weise. Shiatsu hilft mir, mich immer wieder auf der körperlichen, emotionalen, mentalen und spirituellen Ebene mit mir zu verbinden und neue Lebenskraft für die kleinen und großen Herausforderungen im Leben zu schöpfen.  

Meine Tätigkeitsfelder

SHIATSU-PRAKTIKERIN

Die Grundausbildung zur Shiatsu Praktikerin habe ich 2010 am Europäischen Shiatsu Institut abgeschlossen. Seither bilde ich mich am Europäischen Shiatsu Institut in Berlin, an der Schule für Shiatsu in Hamburg und am Institut für Komplementärtherapie in der Schweiz laufend weiter. Ich bin Mitglied der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland (GSD). 

BABY-SHIATSU PRAKTIKERIN

Als Sonderschullehrerin beschäftige ich mich immer wieder mit der kindlichen Entwicklung auf der sensorischen, motorischen und emotionalen Ebene. Mit der Ausbildung zur BabyShiatsu Praktikerin an der Fachakademie für beruliche Weiterbildung aceki e.V. habe ich nun die Möglichkeit, diese Entwicklung bereits im Säuglingsalter zu unterstützen bzw. wertvolle und nachhaltige Impulse zu geben. 

ELTERNKURS-KURSLEITERIN

Da ich von dem Konzept des BabyShiatsu so begeistert bin, habe ich noch im gleichen Jahr an der Fachakademie für berufliche Weiterbildung aceki e.V. das Diplom zur Oya-koo-ko Leternkurs-Kursleiterin erworben. Es ist mir eine große Freude, möglichst vielen Babys und Eltern die wohltuende Berührung des Shiatsu erfahrbar machen zu dürfen.

SAMURAI-TRAINERIN

Das Samurai-Programm "Fit für die Schule - stark fürs Leben" habe ich 2022 an der Schule für Shiatsu in Hamburg kennen und umsetzten gelernt. Ich möchte den Kindern die Erfahrung ermöglichen, etwas bewirken zu können - bei sich selbst und bei anderen. Verantwortung für das Wohlgefühl des anderen zu übernehmen und die eigenen Grenzen wahrzunehmen sowie deren Einhaltung einzufordern, erachte ich als eine sehr wichtige Übung für die Aufgaben, die das Leben an uns stellt.
 

GRUNDSCHULLEHRERIN

Im Jahre 2000 erhielt ich nach einer 5-jährigen Ausbildung am Staatlichen Seminar Bern das Lehrpatent als Primarlehrerin. Seither kann ich mir ein Leben ohne einen Haufen Kinder um mich herum nicht mehr vorstellen. Ich bin gerne umgeben von der Neugier der Kinder, ihrem Wissens- und Tatendrang, ihrem Ideenreichtum und ihrer Fantasie. Ich freue mich, wenn ich gemeinsam mit den Kindern einen Ort schaffen kann, an dem Lernen Freude macht und Wertschätzung gelebt wird.

SONDERSCHULLEHRERINa

Meine Tätigkeit als Lehrerin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bern hat mein Interesse an Kindern, welche im regulären System "Schule" aus den unterschiedlichsten Gründen nicht bestehen, entfacht. Aufgrund dieser Erfahrung habe ich von 2005-2008 einen Master in Schulischer Heilpädagogik an der Pädagogischen Hochschule in Bern erworben. Seither lebe ich mit der Erfahrung, dass liebevolle und wertschätzende Beziehungen, in denen wir  gesehen und uns angenommen fühlen, die wichtigste Voraussetzung für nachhaltiges Lernen sind. 


 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.